Funktionen von FeuerwehrDienstplan

FeuerwehrDienstplan bietet Funktionalität für die Unterstützung jeden Aspekts eines freiwilligen Feuerwehrkorps.

Einblick in die Real Time Bereitschaft

FeuerwehrDienstplan kontrolliert die Bereitschaft ständig und warnt bei Mangeln. Hierdurch wissen die Korpsmitglieder zu jeder Zeit, wann sie sich risikofrei abmelden können oder wann ihre Bereitschaft erforderlich ist. Auch die Korpsleitung hat zu jeder Zeit, mit einem Blick, einen Einblick in die Bereitschaft.

FeuerwehrDienstplan ist flexibel und leistungsfähig: der Bedarf an Mannschaften kann pro Fahrzeug und Moment verschieden sein, weil die Bereitschaft der Mannschaften von persönlicher Verfügbarkeit und (eventuellen) Schichten und Konsignation bestimmt wird.

Klicken Sie auf Warnungen für mehr Einzelheiten

Plan: einfach melden und abmelden

Korpsmitglieder können ihre Gegenwart zu jeder Zeit mittels Internet, Smartphone oder Piepser einplanen. FeuerwehrDienstplan macht dies für den Verwender so einfach wie nur möglich. So braucht man den sich wiederhohlenden (mehr) wöchentlichen Rhytmus der Verpflichtungen, bei der Arbeit, zu Hause oder beim Sportverein nur einmal einzuführen.

FeuerwehrDienstplan gibt hierdurch Freiheit, aber überwacht zugleich die Besetzung: die Korpsmitglieder wissen genau wann ihre Bereitschaft erforderlich ist, aber auch, wann sie sich risikofrei abmelden können.

Konsignation/Pikett

Manchmal ist eine straffere Planung als der "freie Einstrom" erforderlich. FeuerwehrDienstplan unterstützt den Prozess der Einplanung von Verfügbarkeit, der Bestimmung der Konsignation/Pikettdienste und des gegenseitigen Austauchs der Dienste hiervon. Auf Wunsch können Dienste für einen längeren Termin in Voraus ausgefüllt werden, wonach die Korpsmitglieder nach Belieben gegenseitig tauschen. Auch können die Tarife und Bezahlungen über die konsignierten Stunden eingestellt und rapportiert werden.

Kommunikation

Das Teilen von Information innerhalb des Korps ist essentiell. Durch Mitteilungen werden Korpsmitglieder schnell und effizient über Übungen, Strassenarbeiten, das Wetter, Naturfeuergefahr und noch viel mehr informiert. Auch ist es möglich, via ein Poll Korpsmitglieder zu befragen.

Auch können die Korpsmitglieder mit FeuerwehrDienstplan Berichte mittels SMS, Smartphone, Piepser und E-mail austauschen.

Schichtarbeiten

Grössere Kasernen arbeiten oft mit Schichten, die sich ablösen. Eine Schicht kann zu verschiedenen Momenten für verschiedene Fahrzeuge einrücken. Ausserdem können Korpsmitglieder zeitlich einspringen (tauschen) und ausfallen.

Für FeuerwehrDienstplan ist dies kein Problem: es unterstützt eben die meist komplexen Schichtpläne. Hierdurch ist es immer deutlich, welche Schichten und welche Korpsmitglieder parat sind.

Klicken Sie auf die roten/grünen Kugeln für mehr Information.

Beteiligungsbestätigung

Sofort wenn der Piepser geht wird die parate Einheit unmittelbar gefragt, ihre Teilnahme zu bestätigen. Dies geht schnell mittels Smartphone oder Piepser. Auf diese Weise ist es sofort klar, wer zur Kaserne unterwegs ist und wann derjenige die Kaserne erreichen wird. Dies gibt einen Einblick in den zu erwartenden Einsatz. Beteiligungsbestätigung bietet hierdurch extra Sicherheit über die Bereitschaft, wenn der Piepser geht.

Umgang mit Zwischenfällen

FeuerwehrDienstplanmacht auf der Grundlage eines P2000 Meldung automatisch einen Zwischenfallbericht. Dieser Bericht zeigt, wer zur Zeit des Zwischenfalls parat war, Adresse, Priorität und die Beteiligungsbestätigungen. Bei Zurückkehr in die Kaserne kann die tatsächliche Einsatzzusammenstellung ausgefüllt werden. Danach kann der Bericht gedruckt werden oder automatisch nach einem (externen) Zwischenfallverwaltungssystem geschickt werden. Hiermit wird viel Papierkrieg vermieden.
Ein Fragment einer Zwischenfallberichterstattung
Klicken Sie auf die Ikonen für mehr Information

Berichterstattung

FeuerwehrDienstplan bietet in einem Blick einen Einblick in die historische Bereitschaft des Korps. Effiziente Berichterstattungen helfen um schwierige Probleme in der Besetzung zu identifizieren. Es ist zum Beispiel möglich, um eventuelle Unterbesetzung pro Tag, Fähigkeit und Fahrzeug bildlich darzustellen. Auf diese Weise bleibt FeuerwehrDienstplan in Tuchfühlung.

Kopplungen

FeuerwehrDienstplan kennt eine offene Architektur. Wir kooperieren gerne mit anderen Systemen innerhalb der Organisation, um Handwerk und Fehler zu vermeiden. Da gibt es zum Beispiel die Kopplung mit P2000, womit FeuerwehrDienstplan Zwischenfälle automatisch registriert und die parate Bereitschaft bittet, ihre Teilnahme zu bestätigen. Ausserdem koppelt FeuerwehrDienstplan Einsatzfähigkeitsdata mit Magenta / VeiligheidsPaspoort und Paralax. Auch andere Partien können mit unseren XML/JSON API koppeln.

Ist FeuerwehrDienstplan für mein Korps geschickt?

Machen Sie jetzt den Test